Forum

Appenzeller Bachtage 2014 eröffnet

  • Christof Rimle
  • Christof Rimles Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
Mehr
14 Aug 2014 13:35 - 14 Aug 2014 13:36 #347 von Christof Rimle
Gestern Mittwoch, 13. August 2014 sind die ersten Appenzeller Bachtage erfolgreich gestartet. Das Eröffnungskonzerte fand in der schmucken Barockkirche von Trogen (Appenzell Ausserrhoden, Schweiz) statt. Bedauerlicherweise war das Konzert nicht restlos ausverkauft, was den Organisierenden zu wünschen gewesen wäre. Die Konzertbesuchenden wurden vor der Kirche von zwei Schülerinnen am Marimbaphon empfangen. Zur Einstimmung spielten sie aus Bachs zweistimmigen Inventionen.

Nach dem ersten Satz aus der Orchestersuite C-Dur BWV 1066 begrüsste Mentor Konrad Hummler die Mitwirkenden und das Publikum. Moderator Arthur Godel führte anschliessend durch den Abend und versprach den Gästen "den ganzen Bach". Was natürlich nicht wörtlich zu verstehen ist. Es sollte vielmehr angedeutet werden, dass der künstlerische Leiter Rudolf Lutz und seine prominenten Mitkünstler in den kommenden vier Tagen das ganze Spektrum von Bachs Schaffen vermitteln würden. Bach als Kammermusiker, Bach als Kirchenmusiker, Bach als Lehrer, Bach als ...

Der kurzweilige Abend wurde als Vorschau auf das zu Erwartende gestaltet. Die weltbekannte Sopranistin Nuria Rial sang eine Arie aus der Kantate "Was frag' ich nach der Welt" (BWV 94). Der Leipziger Multitalent-Musiker David Timm begleitete auf der Orgel die Anwesenden beim Choralgesang. Danach improvisierte er zusammen mit Reiko Brockelt gekonnt das Choralthema.

Von Martin Zeller ertönte in der Folge ein Satz aus Bachs Cellosuite c-Moll. Anschliessend erlebte das Publikum eine Einführung in die Kunst ein Rezitativ darzubieten. Anhand von drei kurzen Klangbeispielen gelang dies Daniel Johannsen (Tenor), Martin Zeller (Cello) und Jörg-Andreas Bötticher auf anschauliche Weise.

Angenehm fiel die Starsopranistin Nuria Rial auf. Obwohl sie nur einen ganz kurzen Einsatz und nur gerade eine einzige Arie zu singen hatte, sass sie während des ganzen Abends aufmerksam zuhörend in der Kirchenbank. Nur das etwas gar ausladende Gewand vermochte mich nicht zu überzeugen. So viel Stoff und Pelz passte irgendwie nicht zur im übrigen eher zierlichen Erscheinung der spanischen Sängerin. Gesanglich überzeugte sie jedoch auf der ganzen Linie.

Bach bis die Feuerwehr kommt

Lustiges Detail am Rande: just zum Konzertende fuhr die Trogener Feuerwehr mit ihrem Fuhrpark an der Kirche vorbei und bahnte sich einen Weg durch die heimwärtsströmenden Konzertbesucher. Offenbar hatte genau an diesem Abend eine Übung stattgefunden. Welch ein Timing :-)

Auf weitere genussvolle Konzerterlebnisse im Rahmen der Appenzeller Bachtage 2014 freut sich

Christof
Letzte Änderung: 14 Aug 2014 13:36 von Christof Rimle.
Folgende Benutzer bedankten sich: Yo El Mismo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Aug 2014 12:55 #348 von Yo El Mismo
Hallo Christof!

Ich beneide dich außerordentlich! Aber leider bin ich verhindert, was ich sehr bedauere. Allein schon der Kurzauftritt von Nuria hätte mir den Abend versüßt. So muß ich wohl warten, bis Rudolf Lutz und seine Mannen mal nach Norddeutschland kommen.

Lieben Gruß
Yo

NULL

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Aug 2014 17:12 #349 von Yo El Mismo
Es wird ja immer besser! Jetzt ist auch noch Angela Hewitt dabei. Großartig. Hier geht's bei der Neue Zürcher Zeitung unter der Überschrift "Bach im Appenzellerland" weiter:
www.nzz.ch/feuilleton/musik/bach-im-appenzellerland-1.18363882

Wer immer, außer Christof, dabeigewesen ist, kann sich freuen und sollte hier berichten.

Gruß
Yo

NULL

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.220 Sekunden

Suchen Sie Beiträge vor Februar 2012?

Diese finden Sie im «alten» Bach-Forum auf der früheren Version unserer Webseite unter www.jsba.ch/joomla15 . Hinweis: das Forum befindet sich im (schreibgeschützten) Lesemodus.

Zum Seitenanfang