Forum

Aufführung Weihnachtsoratorium in Hamburg

Mehr
13 Dez 2013 12:24 #295 von Yo El Mismo
Yo El Mismo erstellte das Thema Aufführung Weihnachtsoratorium in Hamburg
Liebe Bachfreunde!

In Hamburgs Nordosten und ein paar angrenzenden Gemeinden liegen die „Walddörfer“. Hier fühlen und fühlten sich schon immer alle „Hanseaten“ wohl, die gerne in Hamburg arbeiten aber im Grünen wohnen wollen. Die Walddörferbahn macht eine schnelle Verkehrsanbindung ans Zentrum möglich. Zu diesem idyllischen Fleckchen Erde gehört auch Hamburg-Volksdorf. Dort wurden am Samstag, dem 7. Dezember 2013, die Kantaten I – III von der Walddörfer Kantorei unter Prof. Christoph Schönherr in der Kirche am Rockenhof zur Aufführung gebracht. Und, wie alle Jahre wieder, besuchte ich regelmäßig eine der vielen WO-Aufführungen in meiner Nachbarschaft, sofern sie einen besonderen Hörgenuß versprechen.

Um es gleich vorneweg zu sagen: Der Chor der Walddörfer Kantorei ist mit ca. 80 Sängerinnen und Sängern mal wieder viel zu groß geraten und dem bescheidenen Kirchenraum nicht angemessen. Das aus der Nachbargemeinde ausgeliehene Ahrensburger Kammerorchester ist – wie schon in den Vorjahren beschrieben – „allererste Sahne“ und – obwohl weitestgehend von Amateuren besetzt – eine eingeübte Einheit mit herrlichem Klang. Leider hatte man auf eine Lautsprecheranlage verzichtet, was beim Chor o.k., bei den Solisten und dem Orchester aber zu bemängeln ist.

Die Solisten waren bis auf die erkrankte Sopranistin Merle Gröning mit der überragenden Altistin Stephanie Klein, dem Tenor Stephan Zelck und dem Baß-Bariton Wolfgang Treutler prominent besetzt. Alle – mit Ausnahme der Ersatz-Sopranistin – wußten zu brillieren und trugen zur gelungenen Aufführung bei, die mit reichlich Applaus und einer Zugabe bedacht wurde.

Liebe Grüße
Yo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Dez 2013 14:23 #301 von Christof Rimle
Christof Rimle antwortete auf das Thema: Aufführung Weihnachtsoratorium in Hamburg
Hallo Yo

wenn JSB wüsste, dass seine Werke so lange nach seinem Tod an allen möglichen Orten dieser Welt immer noch aufgeführt werden! Und dass es auch unbekannte Orchester, Solisten und Chöre gibt die ausserhalb der grossen Zentren "Erste Sahne" zu leisten vermögen... Toll!

Gruss
Christof

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Zum Seitenanfang